Ratgeber Wanderschuhe

Wandern ist DAS erholsame Hobby von Millionen – Aber bitte mit den richtigen Wanderschuhen!

Die Natur genießen, Geselligkeit, Erholung. Wanderer wissen was gut ist. Außerdem tut man noch etwas für seine Gesundheit. Besser geht´s nicht. Wenn man gesund wieder ankommen möchte, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Wanderstöcke helfen, Jacken und Mützen schützen vor Kälte und Witterung und die richtigen Wanderschuhe geben Schutz und senken die Belastung für Füße und Knie. Mit der richtigen Ausrüstung kann man heutzutage zwei bis dreimal längere Strecken zurücklegen als ohne. Oder man kommt einfach nicht so kaputt und demoliert an seinem Ziel an. Das ist eigentlich noch besser.

Ganz gleich, ob Sie wandern wollen, Trekking bevorzugen oder eine Fernwanderung auf dem Jakobsweg unternehmen möchten, Wandern ist auch eine der beliebtesten Aktivitäten im Urlaub. Reiseveranstalter haben diesen Trend ebenfalls erkannt und bieten Ihnen zahlreiche Wanderreisen in die schönsten Wandergebiete weltweit an.

Die richtige Ausrüstung zum Wandern

Ganz gleich, ob eine Wanderung gleich in der näheren Umgebung des Wohnorts oder ob eine Trekking-Tour im Himalaya unternommen wird – beim Wandern werden nicht nur Ausdauer, Abenteuerlust und die Lust auf viel Zeit in der Natur, sondern auch eine sorgfältig zusammengestellte Wanderausrüstung benötigt, welche aus Wanderstiefeln, Trekkingsandalen, Wandersocken, Rucksack, Wanderstock, Hut, geeigneter Kleidung, Trekkingtuch, Regencape, Iso-Matte, Handy, Taschenlampe oder Stirnlampe, Wanderkarten für das jeweilige Wandergebiet, Kartentasche, Kompass, Entfernungsmessgerät, Höhenmessgerät, Trillerpfeife, Reflektor, Fotoapparat sowie einem Ersten-Hilfe-Set bestehen sollte.

Diese Ausrüstungsgegenstände können beispielsweise besonders preiswert in auf Wandern und Trekking spezialisierten Onlineshops im Internet erworben werden. Artikel von namhaften Markenstellern sind zwar häufig teurer als Artikel von Discountherstellern, dafür allerdings sind Markenartikel namhafter Hersteller häufig wesentlich strapazierfähiger und können viele Jahre lang ihre Funktion beim Wandern erfüllen.

Tipps zum Kauf von Wanderstiefeln

Die Wanderstiefel sind das wichtigste Stück der Wanderausrüstung. In Wanderschuhen, welche nicht wie angegossen an den Füssen sitzen, erreicht kaum ein Wanderer sein Wanderziel. Wanderstiefel können nicht durch Einlaufen an die Füße angepasst werden, sondern genau das Gegenteil ist der Fall, Ihre Füße passen sich beim Wandern an Ihre Wanderstiefel an. Achten Sie beim Kauf Ihrer Wanderschuhe vor allem darauf, dass diese eine griffige Sohle besitzen, damit Sie nicht ausrutschen können. Die Wanderstiefel sollten beim Wandern nicht nur Ihre Gelenke schützen, sondern auch aus atmungsaktivem Material, wie beispielsweise Echtleder bestehen, damit der Luftaustausch gewährleistet ist, damit nicht jede ausgedehnte Wanderung zu einem Schwitzbad für Ihre Füße wird. Hochwertige Wanderschuhe können heute auch bequem im Internet bestellt werden.

AngebotBestseller Nr. 1
CMP Damen Rigel MID WMN Shoe WP Trekking-& Wanderstiefel, Antracite-Off White, 38 EU
  • Wasserdichte CLIMAPROTECT-Membran
  • Knöchelstützsystem
  • Schutzband aus abriebfestem Stoff
  • Ortholite-Einlegesohle mit Verstärkung aus EVA
  • TPU-Rücksohle
AngebotBestseller Nr. 2
Jack Wolfskin Damen Vojo 3 Texapore Mid W Outdoorschuhe , Dark Steel / Purple, 39 EU
  • Wanderschuh für Tagestouren
  • wasserdicht, atmungsaktiv
  • gut dämpfende, robuste Wandersohle
  • komfortable Passform, griffiges Profil
  • Aktivitätsindex: A (Hiking)
AngebotBestseller Nr. 3
Ecco Damen XPEDITION III Trekking- & Wanderstiefel Schwarz (Black/Mole 51526), 39 EU
  • Versatile hiking boot with a modern outlook and lightweight design
  • Crafted from a lightweight synthetic textile and mesh for a breathable feel and athletic look, with durable P.U-coated leather mudguard
  • GORE-TEX Technology provides a waterproof, durable and breathable finish
  • FLUIDFORM is a direct injection process that uses fluid materials to follow our one-of-a-kind anatomical lasts and form the most comfortable base for your shoe
  • Innovative RECEPTOR Technology assists in supporting every phase of your step, from touch down to push off, ensuring your movements are as efficient as possible and enhancing comfort

Die geeignete Kleidung zum Wandern auswählen

Nur dann, wenn Sie die geeignete Kleidung und die richtigen Wanderschuhe beim Wandern tragen, macht Wandern Spaß und Sie erreichen Ihr Wanderziel ohne Frust. Welche Kleidung Sie auswählen ist abhängig vom Klima in dem Reiseland, wo Sie Ihren Wanderurlaub verbringen. Einen Regenschutz, beispielsweise ein Regencape sollte sich immer in Ihrem Rucksack befinden. Gerade in den Bergen, aber auch an der See ändert sich das Wetter häufig binnen weniger Augenblicke. Darauf sollten Sie bei einer Wanderung stets vorbereitet sein. Ein Wanderstock bietet Ihnen auf Ihren Wanderungen nicht nur einen gewissen Schutz vor Stürzen, sondern trägt auch zur Entlastung Ihrer Gelenke bei.

Was sind die wichtigsten Kriterien für gute Wanderschuhe?

Mit richtigem Schuhwerk macht das Wandern noch mehr Spaß. Die ideale Jahreszeit für ausgedehnte Wanderungen mit der ganzen Familie sind der Spätsommer und Herbst. Damit man für Wandertouren gut ausgerüstet ist, sollte man entsprechendes Schuhwerk besitzen.

Besonders für Bergtouren benötigt man einen Wanderschuh, der spezielle Anforderungen erfüllt. So muss ein Wanderschuh für die freie Natur zugeschnitten und auch durch das Material sichergestellt sein, dass trotz feuchter Erde der Fuß im Schuh trocken bleibt. Ein rutschfestes Profil mit guter Verarbeitung und ein festes Leder sind Voraussetzung für einen Wanderschuh, den man heutzutage kauft. Ein guter Wanderschuh sollte durch den Schaft den Knöchel am Fuß überdecken und somit dem gesamten Fußgelenk einen wirksamen Schutz für Verdrehungen oder beim Stolpern im unwegsamen Gelände bieten.

Natürlich gelten andere Voraussetzungen für einen Wanderschuh, wenn dieser nur am Wochenende für Spaziergänge auf guten Wegen benutzt wird. Schuhe für hochalpine Gegenden haben hohe Anforderungen im Hinblick auf Schuhschaft, die Zwischensohle (Stabilität und Dämpfung) sowie an die Laufsohle selbst. Die Kombination aus Leder mit hohem Textilanteil oder Membranen aus GORE-TEX-Material werden von Wanderer besonders gerne getragen.

Obwohl Kinder schnell wieder aus guten Wanderschuhen herauswachsen, sollte man trotzdem beim Kauf von Wanderschuhen nicht sparen, da auch speziell der Kinderfuß ein gutes Schuhwerk benötigt.

Da man im Fachhandel in der Rubrik Wanderschuhe verschiedene Bezeichnungen wie z. B. Alpin-, Trekking- oder Hiking-Schuhe vorfindet, kann dies Verwirrung stiften, sodass eine gute Fachberatung unerlässlich ist.

Ob man einen Lederschuh oder einen Wanderschuh mit hohem Synthetikanteil bevorzugt, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Er sollte leicht und weich zu tragen sein und dennoch eine Wasserdichtheit mit gut verarbeiteten Nähten garantieren.

Stiefel von Markenherstellern oder No Name – Hauptsache Qualität!

Wenn man sich heute etwas kauft, dann achten viele Menschen auf die Qualität des Produktes. Was ist eigentlich Qualität? Das Wort Qualität kommt vom lateinischen Wort „qualitas“ und bedeutet Zustand, Eigenschaft, Merkmal und Beschaffenheit oder man kann auch das lateinische Wort „qualis“ nehmen und dann bedeutet es beschaffen. So kann man jetzt fragen, wie ist ein Produkt beschaffen?

Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit brauchen wir Winterstiefel und diese müssen bei dem Wetter Schnee, Matsch, Eis, Wasser und Salz aushalten und da sollte man beim Kauf unbedingt auf die Qualität achten. Wie sollte also ein Stiefel mit Markennamen oder NoName beschaffen sein, damit wir besonders viel davon haben.

Die ersten Qualitätsunterschiede erkennt man schon an der Art der Verarbeitung, denn bei den einfachen und gar billigen No Name-Produkten kann leicht mal ein Faden nicht richtig vernäht sein oder das die Sohle nicht 100%ig verarbeitet wurde, denn gerade das ist bei Stiefeln wichtig, damit es keine kalten und nasse Füße gibt. Bei der Verarbeitung merkt man zwischen den Markenstiefeln und den No Names auch noch Unterschiede in der Anpassung, das heißt, das ein Markenstiefel sich dem Fuß wesentlich besser anpassen wird als ein Stiefel aus der Massenanfertigung, weil bei diesem weit mehr auf die Bedürfnisse des menschlichen Fußes eingegangen wird.

Ein weiteres Merkmal in Bezug auf die Qualitätsunterschiede findet man im Tragekomfort, denn wie schon bei der Verarbeitung genannt, passt sich ein Markenstiefel dem Fuß besser an und so lässt sich dieser auch leichter tragen.

Aber auch bei der Langlebigkeit findet man deutliche Unterschiede in der Qualität, denn bei einem Markenstiefel wurde in Sachen Verarbeitung, Material und Arbeitsaufwand mehr Aufwand betrieben als bei einem No Name-Stiefel und so halten die Markenprodukte einfach deutlich länger.

Alles in einem, sollte man etwas Gutes für seinen Fuß tun und lieber in einen teuren Markenstiefel investieren, denn da kann man sagen, das man dann etwas von seinem Geld hat, denn diese Stiefel halten länger als nur einen Winter. No Name-Stiefel überleben manchmal nicht mal einen Winter.

AngebotBestseller Nr. 1
Jack Wolfskin Herren Vojo 3 Texapore Mid M Outdoorschuhe,Black Burly Yellow Xt, 43 EU
  • Wanderschuh für Tagestouren
  • wasserdicht, atmungsaktiv
  • gut dämpfende, robuste Wandersohle
  • komfortable Passform, griffiges Profil
  • Aktivitätsindex: A (Hiking)
AngebotBestseller Nr. 2
Mammut Herren Mercury IV Mid GTX Trekking-& Wanderschuhe, Black-hot red, 43 1/3 EU
  • Memo Foam: Gewährleistet individuelle Passform und polstert den Fuss an Rist, Schienbein und Knöchel
  • Vibram Outsole
  • terracare Leder – made in Germany
  • Gezwickte Machart
AngebotBestseller Nr. 3
Skechers Herren Relment - Pelmo-64869 Stiefel, Braun Khaki, 43 EU
  • 64869 KHK
  • High-top
  • Männlich
  • RELMENT PELMO
  • Ganzjahresartikel

Was sind Alpinstiefel und welche bekannten Markenhersteller gibt es?

Im Allgemeinen versteht man unter Alpinstiefeln ein Schuhwerk für anspruchsvolle Gletscher-, Hoch- und Eiswanderungen. Selbstverständlich unterscheiden sich die Alpinstiefel, je nachdem, von welchem Hersteller sie angefertigt wurden und weisen unterschiedliche Einsatzgebiete auf. Dabei hat der Name „Alpin“ nichts damit zu tun, das die Stiefel nur in den Alpen zu gebrauchen sind, auch andere Berge auf der ganzen Welt, können mit ihnen bestiegen werden.

Der Name kommt von der alten handwerklichen Tradition, die Stiefel nur aus wenigen hochwertigen Stücken zu fertigen, die ihren Anfang in den Alpen hatten. Die Vorteile des Alpinstiefels sind, dass dieser vollkommen und dauerhaft wasserdicht, atmungsaktiv, passgenau und sehr stabil ist. Weiterhin bietet er einen sicheren Halt für den Fuß und die Knöchel, sodass die Gefahr sehr gering ist, sich den Fuß umzuknicken. Um hier eine optimale Passform zu garantieren, bietet der Stiefel ein perfektes Schnürsystem, mit dem man den Schuh an seinem Fuß anpassen kann.

Welche sind die bekanntesten Markenhersteller von Alpinstiefel und inwieweit unterscheiden sich diese?

Zu den bekanntesten Herstellern von Alpinstiefeln gehören unter anderem: La Sportiva, Hanwag, Scarpa Triolet, Kayland Apex und Meindl. Diese unterscheiden sich bei ihren Alpinstiefeln, in Größe, Form, Aussehen, Verarbeitung, Preis und benutztes Material. Hierbei kommt es weniger auf die Qualität der Stiefel an (da diese bei allen Herstellern, einen Gleichweg hohen Standard haben), sondern eher auf den Geschmack und die Vorlieben des Kunden. Weiterhin unterscheiden sich die Stiefel besonders häufig bei ihrem Innenfutter, dieses ist entweder härter für hohe Stabilität oder weicher für besseren Laufkomfort. Hierbei bleibt es einem selber überlassen, was man bei seinen Wandertouren für wichtiger erachtet und welcher Hersteller somit den besseren Schuh für einen bietet.

Wo kann man am einfachsten und besten Alpinstiefel von den Markenherstellern kaufen?

Es gibt zwei Hauptmöglichkeiten Alpinstiefel zu kaufen, zum einen über das Internet zum anderen in einem Outdoor Fachgeschäft. Besonders das Fachgeschäft bietet sich an, da man hier die Schuhe anprobieren und sich von einem Fachmann beraten lassen kann. Im Internet ist es hingegen einfacher Preise und die Angebote miteinander zu vergleichen. Hierbei sollte man aber schon wissen, welchen Alpinstiefel man haben möchte, da man sie nicht anprobieren kann. Daher empfiehlt es sich, die beiden Varianten zu komponieren, um so den besten Schuh für sich zu finden.

Mit all diesen Vorteilen und vielen Markenherstellern, die eine durchweg hohe Qualität bieten, ist der Alpinstiefel ein guter Begleiter bei Bergwandertouren.

Trekking Sandalen: Der besondere Wanderschuh

Insbesondere in den wärmeren Monaten sind Trekking Sandalen eine luftige Alternative zu einem gewöhnlichen Wanderschuh. Zu Anfang wurden die Sandalen jedoch noch von vielen Menschen als „Jesuslatschen“ belächelt und fanden kein großes Ansehen. Im Laufe der Zeit konnten die Sandalen jedoch immer mehr Anhänger für sich gewinnen und gelten heutzutage zu den beliebtesten Schuhen im Bereich Sandalen.

Was sind die Vorteile gegenüber normalen Sandalen?

Die Menschen schätzen die Stabilität, das wasserabweisende Material und die bequeme Sohle dieser Schuhe. Für einen perfekten Sitz sorgen die Riemen, die in der Regel auch noch abgepolstert sind. Trekking Sandalen kombinieren Funktionalität und ein luftiges Tragegefühl. Dies ist ein weiterer Vorteil dieser Artikel, denn der Fuß bekommt genügend Luft und gegenüber Wanderschuhen entsteht auf diese Weise nicht so schnell ein unangenehmer Geruch. Demzufolge können die Schuhe auch weitaus länger genutzt werden als gewöhnliche Wanderschuhe.

Verschiedene Einsatzgebiete

Trekking Sandalen gibt es für jeden Anlass. Ganz gleich ob Sie diese in der Freizeit oder vorwiegend für die Ausübung der unterschiedlichsten Sportarten nutzen möchten – für jeden Bedarf ist bei diesen Artikeln etwas dabei. Umfangreiche Tests haben bereits ergeben, dass die Trekking Sandalen durchaus mit Wanderstiefeln und Wanderschuhen mithalten können. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass selbst namenhafte Hersteller im Outdoor Bereich wie Globetrotter sich auf die Produktion derartiger Sandalen spezialisiert haben und damit gute Verkaufserfolge erzielen konnten.

Die Schuhe werden häufig aus qualitativ hochwertigen Tex-Materialien gefertigt, die sich durch ihre Luftdurchlässigkeit auszeichnen. Für einen umfassenden Schutz beim Gehen sorgen des Weiteren sogenannte Zehenkappen, die unter anderem lästigen Blasen entgegenwirken können. Die Schutzkappen schützen außerdem auch noch vor Nässe und Dreck.

Individuell einstellbar

Die Weite der Trekking Sandalen ist häufig ganz individuell einstellbar. Die Schuhe sind beispielsweise auch sehr gut für Hundebesitzer geeignet, denn diese sind durch das Tier stehts gezwungen, den Hund regelmäßig auszuführen. Der Spaziergang im Wald ist häufig deutlich angenehmer als an befahrenen Straßen. Allerdings ist man dort auch besonderen Witterungsverhältnissen ausgesetzt und benötigt einen komfortablen Wanderschuh für viele Gelegenheiten. Mit der Trekking Sandale können Träger wirklich jeden noch so steilen Abhang besteigen und sind immer gut ausgestattet.

Materialien

Die Schuhe werden aus leichten Materialien wie Neopren oder Polyester gefertigt und fühlen sich beim Tragen sehr leicht an. Dies ist ein weiterer Vorteil gegenüber schweren Wanderschuhen, denn die Füße ermüden auf diese Weise nicht so schnell. Demzufolge können längere Wanderungen zurückgelegt werden. Verschließen lassen sich die Trekking Sandalen über Klettverschlüsse an den Zehen, an der Ferse und am Spann. Dadurch muss der Träger sich keine Gedanken machen, dass die Schuhe nicht optimal passen könnten. Denn auch hier lässt sich die Passform ganz nach dem jeweiligen Bedarf regeln.

AngebotBestseller Nr. 1
Jack Wolfskin Lakewood Cruise Sandal M, Herren Trekking- & Wandersandalen, Schwarz (Phantom 6350), 42 EU (8 Uk)
  • Outdoorsandale
  • für leichte Wandertouren und den Alltag
  • sportlich, leicht
  • pflegeleicht, synthetische Materialien
  • leichte, griffige Sohle
AngebotBestseller Nr. 2
Teva Damen W Terra FI LITE Sandale, Atmosphere Black/Grey, 42 EU
  • Vielseitige komfortable Damen Trekking Sandale
  • Damen
  • EU 36/EU 38/EU 39/EU 41/EU 42
  • Bergsteigen und Trekking / Urban Outdoor
  • Neopren / Polyester / EVA / Shoc Pad / Spider Original
AngebotBestseller Nr. 3
ECCO Herren Offroad Riemchensandalen Trekking- & Wandersandalen, Blau Marine, 43 EU
  • Obermaterial: Leder
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Gummi
  • Verschluss: Klettverschluss
  • Absatzform: Flach

Wie pflegt man seine Wanderstiefel aus Leder?

Um beim Wandern in freier Natur den richtigen Halt zu haben, ist es von großer Bedeutung geeignete Wanderstiefel zu tragen. Und damit diese auch für viele Wanderungen halten, ist es wichtig sie regelmäßig zu pflegen. Da die Stiefel einer großen Belastung unterliegen, reichen normale Schuhpflegemittel oft nicht aus.

Besonders wichtig bei der Pflege ist die Imprägnierung, weswegen das Schuhwerk regelmäßig nachimprägniert werden sollte. Die Imprägnierung verhindert, dass das Leder wasserdurchlässig wird und man somit nasse Füße bekommen kann. Ein gutes Erkennungszeichen, ob ihr Stiefel nachimprägniert werden muss, ist, ob das Wasser von dem Schuh abperlt. Wenn dies nicht mehr der Fall ist, muss der Schuh nachimprägniert werden. Sollte der Schuh doch einmal von innen nass sein, dann sollte man den Stiefel mit Zeitung ausstopfen und so die Zeitung das Wasser aufsaugen lassen. Nach einem Tag kann man die Zeitung dann wieder herausnehmen und den Stiefel benutzen.

Ist das Leder sehr trocken und spröde und bietet somit nicht mehr den gewohnten Tragekomfort, kann man es mit Einfettung wieder weich machen. Dabei muss man jedoch darauf achten, dass man das Leder nicht überfettet, das heißt zu viel Fett auf das Leder reiben. Denn dies würde zu einer Senkung der Atmungsaktivität der Stiefel führen. Eine leichte Einfettung hingegen verlängert die Lebensdauer deutlich. Bei der Einfettung reibt man einfach den Schuh mit dem Pflegemittel ein und lässt es ein paar Stunden einziehen. Danach ist der Unterschied deutlich zu erkennen, denn der Schuh glänzt nun wieder mehr und ist nicht mehr spröde beziehungsweise trocken.

Zur allgemeinen Pflege von Wanderstiefeln ist es nützlich, sie nach jeder Wanderung grob zu putzen. Das heißt die Sohle von Dreck zu befreien und wenn nötig diese eventuell einmal mit einen feuchten Tuch zu überputzen. Auch die Schnürsenkel kann man pflegen, indem man sie bei Verschmutzung vom Schuh abmacht und einmal in die Waschmaschine steckt. Danach sehen sie wieder besser und sauberer aus. Wenn sie allerdings beim Wandern reißen oder ausfransen, dann lohnt es sich, neue Schnürsenkel zu kaufen. Dabei sollte man besonders auf die richtige Länge und Farbe achten, damit sie gut zu dem Stiefel passen.

Diese Pflege lässt die Wanderstiefel auch nach mehreren Jahren noch wie neu aussehen und so wird einem der Spaß am Wandern in der Natur nie vergehen.

Trekkingschuhe pflegen: Worauf muss man achten?

Jeder der sich für das Trekking begeistert, weiß auch, dass seine Schuhe immer gepflegt sein müssen, um eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten. Hierzu gibt es die verschiedensten Informationen – aber eins ist vor allem wichtig: Wenn die Trekkingschuhe tagtäglich im Einsatz sind, dann benötigen sie über Nacht eine besondere Aufmerksamkeit, um am nächsten Tag wieder ohne Probleme benutzt werden können. Diese Aufgabe besteht darin, dass Trekkingschuhe nachts trocknen können müssen. Doch worauf muss man dabei achten? Diese Frage stellen sich viele Besitzer von Trekkingschuhen.

Dabei ist die Pflege nicht so schwer, wenn man sie regelmäßig anwendet. Nach einer Trekkingtour sollten als erstes die Einlagen aus den Schuhen entfernt werden. Diese können an der frischen Luft am besten trocknen. Auch die Schuhe finden den besten Platz an der Luft, denn ganz wichtig ist, dass der Trekkingschuh langsam trocknet. Sollte man dieses nicht beherzigen, kann das Leder sehr schnell in Mitleidenschaft gezogen werden und die Qualität des Schuhs lässt merklich nach. Denn das Leder wird weich und ist dann unangenehm zu tragen. Daher sollte man niemals diesen Vorgang beschleunigen, aber nicht immer hat man die nötige Zeit, daher gibt es eine weitere Variante, die auf jeden Fall besser ist, als den Trekkingschuh in der Nähe einer Heizquelle zu stellen. Hierbei wird Zeitungspapier in den Schuh gestopft. Diese bewirkt, dass die Nässe aus dem Schuh langsam aber sicher aufgesaugt wird. Sollte der Schuh nicht so nass sein, reichen auch Schuhspanner aus Holz. Diese halten das Leder in seiner Form und helfen beim Trocknungsprozess.

Allerdings behält der Trekkingschuh nur seine Form, wenn er vorher und auch nachher immer sorgfältig behandelt wird. So muss der Schuh regelmäßig gewachst werden, damit sein Leder die Geschmeidigkeit, aber auch seine Festigkeit behält. Dieses wird nur durch das Wachsen erreicht, nicht durch das Einfetten. Daran sollte jeder Trekkingfan denken. Des Weiteren gibt es eine weitere Möglichkeit, auch das Schuhinnere zu pflegen. Sollte Geruch entstehen, kann man es mit einfachem lauwarmem Wasser und eine Bürste säubern. Ist man hierbei gezwungen, ein Pflegeprodukt anzuwenden, sollte dieses ausschließlich Kernseife sein. Dies nur als kleiner Hinweis für die lange Haltbarkeit eines Trekkingschuhs. Wichtig ist, dass die die Pflegemaßnahmen regelmäßig durchgeführt werden.

Nach dem Trocknen des Trekkingschuhs sollte dieser nochmals mit einer Bürste gesäubert werden. Manchmal passiert es auch, dass die Schuhe nicht vollständig ausgetrocknet sind, hier sollte man die Schuhe imprägnieren. Denn hierdurch kann ein weiterer Schutz aufgetragen werden. Nach dem Imprägnieren sollte man die Schuhe über einen Zeitraum von einem Tag nicht anziehen. Denn in diesem Zeitraum entwickelt die Imprägnierung seine Wirkung und verschließt das Leder wieder gegen Umwelteinflüsse.

Warum sind Wandersocken zum Wandern besser als Baumwollsocken?

Wer kennt es nicht, nach einer langen Wander- oder Trekkingtour aus seinen Wanderschuhen zu steigen und die geschundenen Füße zu betrachten? Blasen, Rötungen, Schmerzen von Überanstrengung der Fersen und Ballen. Gegen Blasen helfen Blasenpflaster, aber gerade schmerzende Fußsohlen sind bei Mehrtagestouren ein hoher Unbequemlichkeitsfaktor. Moderne Wandersocken können hier Abhilfe schaffen. Sie sind entweder aus Wolle oder einem Textilgemisch gearbeitet und haben spezielle Aufpolsterungen im Fersen- und Ballenbereich. So werden die Fußsohlen entlastet und die Tritte abgefedert.

Die weiche, anschmiegsame Textur sorgt für eine faltenfreie Passform und das Gewebe für einen Abtransport der Schwitzflüssigkeit nach außen. So wird die Blasenwahrscheinlichkeit deutlich gesenkt. Alles in allem helfen moderne Wandersocken also, auch lange Touren fußschonend durchführen zu können.

Wandersocken aus Wolle haben die Nase vorn

Auf Mehrtagestouren ist es unerlässlich, dass die Strümpfe nach dem Waschen schnell wieder trocken und einsatzbereit sind. Gerade bei hochpreisigen Wandersocken und begrenzter Gepäckkapazität sollte ein Paar Socken mehrere Tage des Tragens bei gleichen Eigenschaften überstehen können. Hierfür sind die nachfolgenden Eigenschaften unerlässlich: Die Waschbarkeit. Je nach Textilart kann man Wandersocken bei 40 °C bis 60 °C waschen. In der Maschine am besten im Fein- oder Wollwaschgang, aber auch per Hand. Hat man sich für wollene Wandersocken entschließen, sollte man auch ein Wollwaschmittel verwenden, denn nur diese haben keine Enzyme in ihrer Waschformel. Enzyme zerstören die natürliche Haarstruktur und machen es porös. Somit wird die Wolle kratzig, anfällig auf Schmutz und Geruch, und sie verliert ihre Eigenschaften des Feuchtigkeitstransports.

Gleichfalls wichtig wie die Waschbarkeit der Socken ist die Trockendauer. Generell kann man sagen- je kürzer die Trockenzeit der Wandersocken, desto geringer ist auch die Wahrscheinlichkeit des Müffelns nach längerer Zeit. Auch hier schneiden Modelle aus Wolle besser ab als Mischtextilien, da sie in der Regel nach nur drei Stunden wieder einwandfrei einsetzbar sind.

Die optimale Dämpfung ist abhängig vom Schuh

Wer gerne und hoch klettert, hat in den meisten Fällen einen sehr harten Bergschuh mit viel Profil. Dass in einem solchen Fußbett die Sohlen von den Wandersocken mehr gedämpft werden müssen als in einem biegsamen Trekkingschuh, versteht sich von selbst. Die unterschiedlichen Hersteller bieten für jeden Experten das richtige Modell an. Individuell muss dann entschieden und abgewägt werden, ob eine hohe Dämpfung wichtiger ist als eine gute Wärmeisolierung. Ein rundum perfektes Modell gibt es nicht, denn die Ansprüche sind zu unterschiedlich.

Tipps zum Kauf von Wandersocken

Wer sich ein Paar Wandersocken kaufen möchte, sollte sich umfassend und breitgefächert belesen oder im Fachhandel beraten lassen. Man wird sie auch nicht in Einzelgrößen bekommen, sondern in handelsüblichen Größenschritten. Diese umfassen z. B. die Schuhgrößen 39 – 41 und 42 – 44. Ist man sich nicht sicher oder liegt dazwischen, sollte die Wahl immer zum kleineren Modell hin gehen, denn eine zu weite Socke hat durch eventuellen Faltenwurf eine Blasengarantie und auch die Klimaeigenschaften gehen bei einer schlechten Passform verloren. Was sie außerdem tun können, um Ihre Fußhaut vor Blasen zu schützen, ist, sie regelmäßig mit einem Kampferspray zu behandeln. Dieses gibt es im Fachhandel. Bei Pausen der Wanderung sollten Sie die Schuhe und Socken nach Möglichkeit ausziehen und ausdampfen lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Auch Einlegesohlen sollten hierfür herausgenommen werden.

AngebotBestseller Nr. 1
DANISH ENDURANCE Leichte Merino Wandersocken 3 Paare (Schwarz, EU 43-47)
  • MERINO-WOLLE-KOMFORT: Unsere leichten Wandersocken mit thermoregulierender Merinowolle und feuchtigkeitsableitenden Ventilationsbahnen sorgen für frische, trockene und angenehme Füße bei jedem Wetter
  • OUTDOOR DESIGN: Unsere antibakteriellen Trekking-Socken haben eine gezielte Polsterung, um das Risiko von Blasen und wunden Füßen zu verringern. Ideal für Trekking, Outdoor, Spazieren oder im Alltag
  • IN EUROPA GEFERTIGT: Unsere Wandersocken werden zusammen mit dem Everest-Bergsteiger Rasmus Kragh entwickelt, um Dir hohe Qualitätsstandards zu gewährleisten. Die Socken werden in Portugal fair produziert
  • HOCHWERTIGE MATERIALIEN: Hergestellt aus 30% Merinowolle, 36% Nylon, 33% Acryl und 1% Elastan. Merinowolle aus tierfreundlicher Produktion. Maschinenwäsche 40°C. Nicht im Trockner trocknen
  • ANTI-LOCH-GARANTIE: Deine Socken haben ein Loch? Kein Problem, innerhalb des ersten Jahres nach dem Kauf schicken wir Dir kostenlosen Ersatz. Bei Fragen, hilft Dir unser Kundenservice gerne weiter
AngebotBestseller Nr. 2
DANISH ENDURANCE Merinowolle Wander- und Trekkingsocken 3 Paare (Grau, EU 39-42)
  • MERINO-WOLLE-KOMFORT: Unsere Trekking-Socken aus thermoregulierendem Merinowolle Blend und feuchtigkeitsableitenden Ventilationsbahnen sorgen dafür, dass Deine Füße bei jedem Wetter frisch, trocken und bequem bleiben
  • OUTDOOR DESIGN: Unsere antibakteriellen Wandersocken haben eine gezielte Polsterung, um das Risiko von Blasen und wunden Füßen zu verringern. Ideal für Trekking, Outdoor, Spazieren oder im Alltag
  • IN EUROPA GEFERTIGT: Unsere Wandersocken werden zusammen mit dem Everest-Bergsteiger Rasmus Kragh entwickelt, um Dir hohe Qualitätsstandards zu gewährleisten. Die Socken werden in Portugal fair produziert
  • HOCHWERTIGE MATERIALIEN: Hergestellt aus 30% Merinowolle, 36% Nylon, 33% Acryl und 1% Elastan. Merinowolle aus tierfreundlicher Produktion. Maschinenwäsche 40°C. Nicht im Trockner trocknen
  • ANTI-LOCH-GARANTIE: Deine Socken haben ein Loch? Kein Problem, innerhalb des ersten Jahres nach dem Kauf schicken wir Dir kostenlosen Ersatz. Bei Fragen, hilft Dir unser Kundenservice gerne weiter
AngebotBestseller Nr. 3
FALKE Herren TK1 Adventure Wandersocken Wolle Schwarz Blau viele weitere Farben Dicke verstärkte Trekkingsocken Thermosocken ohne Muster mit mittelstarker Polsterung lang und warm zum Wandern 1 Paar
  • Thermosocken aus angenehm weicher Wolle ohne Motiv, bunt; halten den Fuß warm; verstärkt, atmungsaktiv, antiblasen, hochwertig, wärmend und für jede Wanderschuhe und Schneeschuhe geeignet; Warme Thermostrümpfe aus Merinowolle; Dicker Wanderstrumpf mit Bund aus Gummi zum Wandern von FALKE
  • Outdoorsocken zum Walken, Laufen und Trekking, Hiking, für die Arbeit, Jagd, Wald, Angeln, Outdoor Sport sowie für Gummistiefel; Wollsocken stark gepolstert mit Gummibund und warme Sohle drückt nicht durch flache Naht an den Zehen; ideale Bergsocken mit extra starker Polsterung für hohen Schutz und ausgewogenen Schuhkontakt ohne nasse Füße für den Winter und Sommer; Wollstrümpfe für ausgedehnte Bergtouren & Wanderungen für Männer, Jungen und Teenager
  • FALKE Trekkingsocken TK1 Adventure Herrenstrümpfe und Stiefelsocken sind hoch, lang und fusselfrei; Passform und Farbe der Bergsocken bleiben erhalten auch nach mehrmaligem Waschen; Diese Herrensocken sind bei 30°C im Wollwaschgang zu waschen
  • Geschlechtsspezifische Proportionen und Passform durch spezielle Strickverfahren und Zylinder; Fußspitze und Fußbett sind an die anatomischen Unterschiede von R/L Fuß angepasst. Diese Innovation garantiert einen optimalen, faltenfreien Sitz mit hohem Tragekomfort, schützt vor Druckstellen und erhöht die Haltbarkeit der Strümpfe
  • Modellnummer FALKE Herren TK1 Adventure Trekkingsocken: 16481; verfügbare Größen: 39-41, 42-43, 44-45, 46-48

Wie vermeide ich bei Wanderungen Blasen an den Füßen?

Wandern bereitet vielen Menschen Freude und wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus, indem es den Kreislauf und die Muskulatur stärkt. Doch die Freude am Wandern kann beeinträchtigt werden, wenn Blasen an den Füßen zu Schmerzen bei jedem Schritt führen. Blasen sind dabei mit Flüssigkeit gefüllte Räume in der Haut. Sie entstehen nicht nur durch Verbrennungen oder Erfrierungen, sondern auch durch einseitigen mechanischen Druck auf die Haut. Damit das Wandervergnügen nicht gemindert wird, können Wanderer den Blasen jedoch vorbeugen.

Tipps gegen  Blasen an den Füßen

Die präventiven Maßnahmen gegen Blasen an den Füßen beginnen für Wanderer bereits beim Schuhkauf, da gut sitzende Wanderschuhe die Wahrscheinlichkeit der Blasenentstehung erheblich verringern. Schuhe für eine Wandertour sollten grundsätzlich am Morgen gekauft werden und bei der Anprobe nicht an den Füßen drücken oder scheuern. Die Schuhe sollten schon vor der Wanderung zu Hause eingetragen werden.

Auch die Socken können dazu beitragen, dass Wanderer nicht unter Blasen an den Füßen leiden müssen. Die Socken für eine Wanderung sollten elastisch sein, gut am Fuß sitzen und dabei keine Falten werfen. Diese Falten könnten den mechanischen Druck auf die Haut erhöhen und so die Blasenbildung begünstigen. Daher sollten auch Socken mit Nähten nicht bei einer Wanderung getragen werden. Für eine längere Wandertour sind spezielle Wandersocken (wie oben beschrieben) zu empfehlen, welche durch verstärkte Stoffteile den Druck auf die Haut vermindern. Auch ein zusätzliches Paar Wollsocken über den normalen Socken kann die Entstehung von Blasen vermeiden.

Nicht nur die Schuhe und die Socken reduzieren die Wahrscheinlichkeit für Blasen an den Füßen. Empfindliche und für Blasen prädestinierte Stellen, wie beispielsweise der Fußballen oder die Ferse, können präventiv mit einem Hautpflaster abgeklebt werden. So wird der Druck auf diese Hautstellen besser verteilt und vermindert.

Neben der geeigneten Ausrüstung in Form von gut sitzenden Wanderschuhen und passenden Socken kann auch die Haut selbst auf die Wandertour vorbereitet werden. Dazu werden die Füße am Morgen und am Abend mit Hirschtalg massiert. Dies verbessert die Hautelastizität und Feuchtigkeitsversorgung der Haut und beugt so Blasen und Rissen an den Füßen vor. Um einen ausreichend vorbeugenden Effekt durch die Hirschtalgmassage zu erzielen ist es ratsam, bereits einige Tage vor der Wandertour mit der Behandlung zu beginnen.

Für den Fall, dass trotz aller vorbeugenden Maßnahmen eine Blase entstanden ist, sollte diese nicht aufgestochen werden, da so Infektionen entstehen können. Stattdessen schaffen Blasenpflaster Abhilfe. Lässt sich das Aufstechen von Blasen an der Fußsohle nicht vermeiden, sollte die entstehende Wunde umgehend mit einem sterilen Wundpflaster versorgt werden.

Bild von Penny auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 28.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Schreibe einen Kommentar