Multitalent im Druckbereich – weshalb Multifunktionsdrucker so beliebt sind

Multifunktionsdrucker bieten für Privatleute, vor allem aber für Unternehmen zahlreiche Vorteile. Foto: ©Dusit / stock adobe

Der Bedarf an Druckern ist trotz zunehmender Digitalisierung ungebrochen. Daher verwundert es kaum, dass die großen Druckerhersteller immer wieder neue Geräte mit interessanten Features auf den Markt bringen. Besonders Multifunktionsgeräte werden dabei sowohl bei Unternehmen als auch privaten Verbrauchern immer beliebter.

Was ist ein Multifunktionsdrucker?

Wer sich einen neuen Drucker anschaffen möchte, hat nicht nur die Auswahl zwischen verschiedenen Technologien wie etwa Tinte, Laser und Nadel mit ihren individuellen Vor- und Nachteilen, sondern sollte sich auch Gedanken darüber machen, ob ein Drucker als Einzelgerät ausreicht oder ob zusätzliche Funktionen wie etwas Scanner und Kopierer sinnvoll sind und einen Aufpreis rechtfertigen.

Dies haben auch zahlreiche Druckerhersteller erkannt und deshalb eine spezielle Kategorie der Multifunktionsgeräte entwickelt, welche genau diese Bedürfnisse abdecken und oft noch weitere Features wie etwa eine Fax-Funktion integrieren. Für Anwender hat dies den Vorteil, dass die Hersteller sich nun gegenseitig immer wieder mit zusätzlichen Funktionen überbieten und Verbraucher letztlich von mehr Leistung für ihr Geld profitieren.

Für wen eignet sich ein solches Gerät?

Die sogenannten Multifunktionsdrucker in Form von Tintenstrahl- und Laserdruckern sind inzwischen ein beliebter Ersatz von Einzeldruckern, da sie einen deutlichen Mehrwert für die Nutzer bieten. Es verwundert daher kaum, dass diese sowohl im geschäftlichen und privaten Umfeld immer gefragter und beliebter werden.

Während im privaten Umfeld aufgrund des günstigen Anschaffungspreises fast immer Multifunktionsdrucker auf Basis von Tintenstrahldruckern mit Tintenpatronen zum Einsatz kommen, findet man im gewerblichen Umfeld primär Multifunktionsgeräte auf Basis von Laserdruckern.

Siehe auch  Erzeugung umweltfreundlicher und nachhaltiger Energie zu Hause

Grund hierfür ist, dass Laserdrucker im Vergleich zu Tintenstrahldruckern deutlich größere Volumen verarbeiten können. Da größere Volumina auch mit höheren Ausgaben für das Druckerzubehör einhergehen, liegt das Augenmerk im gewerblichen Umfeld auch auf den Kosten je gedruckter Papierseite. Hier bieten Laserdrucker mit Tonerkartuschen oft ein besseres Preisverhältnis, welche sich aber wegen der deutlich niedrigeren Druckzahlen kaum für Privatpersonen rechnen, weshalb diese eher auf tintenbasierte Multifunktionsgeräte zurückgreifen.

Worauf sollte man bei der Wahl des Gerätes unbedingt achten?

Für viele Käufer ist zunächst der Kaufpreis entscheidend, doch es gibt noch zahlreiche weitere Faktoren, die unbedingt beachtet werden sollten. Bei der Wahl des richtigen Multifunktionsdruckers kommt es beispielsweise auf die Wahl der richtigen Technologie (Tinte oder Laser) sowie die voraussichtlichen Folgekosten für das Druckerzubehör (Druckerpatronen oder Tonerkartusche) an.

Zudem sollte auch die Qualität der Ausdrucke, die Robustheit und Lebensdauer, die Produktivität und natürlich auch die zusätzlichen Features im Fokus der Betrachtung stehen, um die Bedürfnisse im Büro oder daheim perfekt abzudecken.

Aber auch das Thema Nachhaltigkeit hinsichtlich der Umwelt und der Arbeitsumgebung sollte bei der Wahl des Gerätes unbedingt beachtet werden, um letztlich das passende Gerät zu finden, welches nicht nur stromsparend arbeitet, sondern auch keine unnötigen Belastungen für die Umwelt durch unnötige Druckerzubehör-Abfälle, lange Aufwärmzeiten oder gar schädliche Emissionen erzeugt.

Diese Funktion sollte ein moderner Drucker unbedingt haben

Wer sich einen neuen Drucker anschaffen möchte, sollte auf einige wesentliche Funktionen achten, die heute ein modernes Gerät erfüllen sollte. Hierzu zählt beispielsweise eine WLAN-Funktion, um die Multifunktionsgeräte auch ohne direkten Kabelanschluss nutzen zu können.

Siehe auch  Sonnenschutz fürs Fenster – Möglichkeiten im Überblick

Auch USB-Slots sind inzwischen sehr beliebt, um Dokumente und Dateien direkt von einem USB-Stick ausdrucken zu können, ohne den Umweg über einen PC oder ein anderes Gerät gehen zu müssen. Je nach Bedarf ist auch die Größe der Papierfächer ein relevanter Faktor, denn wer häufig und viel druckt, benötigt viel Papier und möchte dieses nicht ständig nachfüllen.

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).