Pfändbarkeit von Dispokrediten

Die wesentliche Verschlechterung der persönlichen Vermögensverhältnisse zieht oft auch eine oder mehrere Kontopfändungen nach sich. Der Gläubiger lässt also den offenen Betrag auf dem Konto des Schuldners zunächst „einfrieren“ und ihn sich dann auszahlen, um auf diesem Weg an sein Geld zu kommen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob auch ein finanzieller Verfügungsrahmen – also ein Dispokredit – gepfändet werden kann.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2

Grundsätzlich gilt: Es können nur freie Teile der durch die Kreditzusage bereitgestellten Geldmittel gepfändet werden. Und eine Pfändung greift nur dann, wenn der Kontoinhaber diese Geldmittel auch abruft, zum Beispiel durch eine Überweisung oder durch Barabhebungen. Nutzt er seinen Dispositionsrahmen dagegen nicht, so kann dieser auch nicht gepfändet werden.

Alles zum Kontokorrentkredit, dem Dispo für Selbstständige und Firmen hier.

Bild von Tumisu, please consider ☕ Thank you! 🤗 auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 13.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).