Make-up richtig entfernen – so geht´s

Fast jede Frau benutzt Make-up. Die eine mehr, die andere weniger. Damit unsere Haut jedoch atmen kann und die Poren nicht verstopfen, ist es wichtig, abends das Make-up gründlich zu entfernen. Wer das nicht tut, riskiert fahle Haut, Pickel und Rötungen. Auch die Wimpertusche muss man unbedingt entfernen, damit die Wimpern nicht abbrechen. Für viele eine Selbstverständlichkeit, aber gerade junge Frauen vergessen dies nach einer Party und legen sich ohne abzuschminken ins Bett.

Hier nun einige Tipps, wie man am Abend das Make-up richtig entfernt, ohne dabei seine Haut zu schädigen. Diverse Make-up Entferner und Behelfsmittel findet man in Kosmetikshops, Drogerien oder in einer Apotheke. Am besten man lässt sich im Laden von den Experten individuell beraten.

Um das Make-up richtig zu entfernen, macht man zuerst das Gesicht nass. Ideal ist der Einsatz einer milden Reinigungsmilch oder eines milden Reinigungsschaums. Sanft werden alle Partien des Gesichts mit dem Schaum oder mit der Milch massiert. So löst sich nicht nur das Make-up, auch kleine Hautpartikel und Verhornungen werden entfernt. Wichtig ist es darauf zu achten, dass man wirklich überall das Reinigungsprodukt verteilt. Die Stirnecken und die Partie unterm Kinn werden gerne vergessen, aber auch dort muss das Make-up gründlich entfernt werden.

Bestseller Nr. 1 L'Oréal Paris Gesichtsreinigung, Reinigungsmilch zur Entfernung von Make-up, Mit Rosen-und Jasminextrakt, Auch für sensible Haut geeignet, Kostbare Blüten, 1 x 400 ml
Bestseller Nr. 2 NIVEA VITAL Verwöhnende Reinigungsmilch, Gesichtsreinigungsmilch für reife Haut entfernt Make-Up und Hautverschmutzungen gründlich, sanfte Reinigungsmilch (200 ml)
AngebotBestseller Nr. 3 WELEDA Bio Mandel Sensitiv Reinigungsmilch, sanfte porentiefe Naturkosmetik Reinigung für sensible Haut im Gesicht, geeignet für Neurodermitiker und schonende Entfernung von Make-up (1 x 75 ml)

Ein Sonderfall sind die Augen. Die empfindliche Augen-Partie ist meist nicht für den Einsatz von den üblichen Reinigungsprodukten geeignet. Keinesfalls darf man an der Augen-Partie reißen oder zu fest rubbeln. Die Haut ist hier sehr dünn und empfindlich. Schnell entstehen ansonsten Falten und Verknitterungen. Um Augen-Make-up zu entfernen, gibt es spezielle Öle. Diese trägt man am besten auf einen Wattebausch auf und reibt damit vorsichtig über die Augen. Wenn Reste der Wimperntusche am unteren Lidrand sitzen, kann man mit einem Wattestäbchen nochmals über diese Partie fahren.

Siehe auch  Die besten Haarpflege-Tipps

Nach der Reinigung sollte das Gesicht mit einer auf den Hauttyp abgestimmten Pflege eingecremt werden. Und schon hat man die Haut ausreichend gereinigt um sie vor Pickeln und Hautrötungen zu schützen.

Bild von chezbeate auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 12.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).