So zeigen Sie anderen Ihre Wertschätzung

Wertschätzung
Wertschätzung ausdrücken im Beruf und im Privatleben | Foto: fotogestoeber, adobe stock

Im Privatleben sowie am Arbeitsplatz die eigene Wertschätzung ausdrücken – das schafft Vertrauen und verbessert das zwischenmenschliche Klima. Wie Personen ihren Mitmenschen klarmachen, dass sie sie schätzen, hängt vom jeweiligen Umfeld ab. Im Familien- und Freundeskreis spielen Zuneigung und körperliche Zuwendung eine Rolle. Im geschäftlichen Bereich meint Wertschätzung Respekt und die Anerkennung geleisteter Arbeit.

Was ist Wertschätzung?

Der Begriff Wertschätzung meint die positive Bewertung eines anderen Menschen. Obgleich die Leistungen einer Person darauf Einfluss nehmen, wie andere sie wahrnehmen und bewerten, bezieht sich ihr Wert nicht auf ihre Taten. Vielmehr gilt es, das Gegenüber als Ganzes wertzuschätzen.

Die eigene Wertschätzung ausdrücken bedeutet, seine Mitmenschen mit Respekt und Anerkennung zu behandeln. Ein freundliches und interessiertes Verhalten anderen gegenüber spielt im privaten und geschäftlichen Umfeld eine Rolle. Mangelt es daran, drohen im Freundes- und Familienkreis Spannungen.

Am Arbeitsplatz erhöht das Gefühl ungewürdigter Arbeit das Risiko psychischer Erkrankungen. Diese machten im Jahr 2023 16 Prozent der Krankschreibungen aus.

Gleichzeitig bildet fehlende Wertschätzung in Unternehmen einen Bremsfaktor für das Engagement der Arbeitnehmer. Das wiederum wirkt sich negativ auf Arbeitsprozesse und -ergebnisse aus.

Hinweis: Fühlen sich die Mitarbeiter in einem Betrieb zu wenig oder nicht wertgeschätzt, sind Produktivitäts- und Gewinnverlust die Folgen.

Laut Arbeitspsychologen gehe die Wertschätzung der Arbeitnehmer mit einer gesundheitsfördernden Wirkung einher. Sie reduziere psychische Belastungen, schaffe Vertrauen und erhöhe die Motivation.

Wertschätzung ausdrücken – ein paar gute Beispiele

Laut der 2023 veröffentlichten EY-Jobstudie fühlen sich rund 31 Prozent der 1.555 befragten Arbeitnehmer in Deutschland nicht wertgeschätzt. Die mangelnde Anerkennung der eigenen Arbeit sowie des Engagements im Unternehmen führt zu sinkender Arbeitsmotivation.

Chef und Führungskräfte können verhindern, dass sich die Leistung der Mitarbeiter auf den „Dienst nach Vorschrift“ beschränkt. Dafür zeigen sie den Angestellten im Betrieb, dass sie ihre Tatkraft und Leistungsbereitschaft schätzen. Allerdings reicht ein gelegentliches Lob nicht aus.

Stattdessen meint Wertschätzung am Arbeitsplatz:

  • Interesse an den Mitarbeitern als Personen zeigen
  • Perspektivwechsel erlauben und die Sicht der Arbeitnehmer einnehmen
  • Arbeitskräfte sozial unterstützen
  • Kritik und Anmerkungen von Mitarbeitern anhören und ernst nehmen

Ebenfalls drücken Führungskräfte den Arbeitnehmern gegenüber ihre Wertschätzung aus, indem sie ihre Erwartungshaltung klar vermitteln. Dadurch beziehen sie die Mitarbeiter in die kommenden Aufgaben und Ziele ein.

Andersherum hilft ein respektvoller Umgang dabei, den Führungskräften die eigene Wertschätzung zu demonstrieren. Eigeninitiative sowie konstruktive Kritik zeigen, dass sich Arbeitnehmer mit den ihnen zugedachten Aufgaben auseinandersetzen.

Beispiele für Wertschätzung im privaten Umfeld

Neben der Wertschätzung im Berufsleben nimmt die Anerkennung seitens der Familie und Freunde auf die psychische Stabilität Einfluss.

In einer Partnerschaft führt das Gefühl, als selbstverständlich erachtet zu werden, zu einer Reduktion des Selbstwerts. Dadurch erhöht sich das Risiko, dass sich Betroffene anderweitig die benötigte Anerkennung suchen und fremdgehen. Eine im Dezember 2020 veröffentlichte Studie fand heraus, dass fehlende Wertschätzung zu den häufigen Gründen für einen Seitensprung gehört.

Damit sich Partner und Freunde bestätigt fühlen, empfiehlt sich ihnen gegenüber ein freundliches, interessiertes und respektvolles Auftreten. Eine dem Gegenüber zugewandte Körpersprache sowie ein Lächeln drücken Wertschätzung aus. Gleiches gilt für:

  • Lob für Erfolge und Trost bei Misserfolgen
  • Sorgen und Ängste des anderen ernst nehmen
  • Interesse an Gefühlen und Gedanken der Mitmenschen
  • Verständnis für die Stimmungslage des Gegenübers
  • Empathie

Ebenfalls helfen ehrliche Komplimente dabei, Wertschätzung auszudrücken. Es verzichtet auf übertriebenes Lob und Allgemeinplätze. Dagegen kommt es darauf an, die Vorzüge des Gegenübers konkret zu benennen. Andernfalls wirkt die gut gemeinte Äußerung unglaubwürdig.

Wie kann ich Wertschätzung ausdrücken?

Um Wertschätzung richtig zum Ausdruck zu bringen, spielt zunächst eine Frage eine Rolle: Wer bekommt die Anerkennung? Hierbei unterscheiden sich drei Varianten:

  • Wertschätzung für die eigene Person
  • Wertschätzung für Freunde und Familie
  • Wertschätzung für Kollegen

In den drei Fällen kommen wertschätzende Gedanken infrage, um zunächst eine positive Grundhaltung einzunehmen. Um sich selbst wertzuschätzen, eignen sich folgende Sätze:

  • „Ich freue mich, heute gesund aufgewacht zu sein.“
  • „Ich bin stolz, dass ich einen guten Beruf habe.“
  • „Ich schätze mich glücklich, einen tollen Partner zu haben.“
  • „Ich bin glücklich über meine guten Freunde.“

Vornehmlich in negativen Situationen helfen diese wertschätzenden Gedanken beim neuen Aufbau des Selbstbewusstseins.

Familie und Freunden gegenüber Wertschätzung ausdrücken

Gedanken, die Dankbarkeit für Familie und Freunde ausdrücken, beeinflussen die Grundhaltung den Mitmenschen gegenüber. Sie helfen, in stressigen Situationen freundlich zu bleiben und bei Meinungsverschiedenheiten respektvoll zu reagieren.

Neben dem eigenen Auftreten kommt die offen ausgesprochene Wertschätzung infrage, um anderen Zuneigung entgegenzubringen. In einem passenden Augenblick eignen sich dafür folgende Sätze:

  • „Ich bin froh, dass Du bei mir bist.“
  • „Es macht mir Freude, mit Dir zusammen zu sein.“
  • „Deine Unterstützung tut mir gut.“

Nach dem Motto „Taten sprechen mehr als Worte“ dienen auch kleine Geschenke und Überraschungen als Zuneigungsbekundung. Eine mögliche Idee: Dem Partner beim Wocheneinkauf seine Lieblingssüßigkeit mitbringen.

Es braucht keine großen Gesten, um dem Gegenüber Freude zu bereiten. Bereits eine spontane Umarmung drückt Zuneigung aus. Um den Mitmenschen dennoch auf besondere Weise die eigene Wertschätzung zu zeigen, finden kreative Köpfe heraus, wie sie:

  • ein TikTok-Video erstellen und auf ExPrezz Inspirationen für den Inhalt finden.
  • einen Liedtext dichten und ihren Lieben musikalisch untermalt vortragen
  • mit den Lieblingsspeisen des Gegenübers ein Mehrgangmenü zusammenstellen und originell anrichten
  • gemeinsame Fotos lustig bearbeiten, um die Lieben zum Lachen und Staunen zu bringen

Weitere Ideen für wertschätzende Gesten finden sich online auf Portalen oder in Foren. Bei einem Geschenk oder einer Überraschung nimmt der eigentliche Wert eine untergeordnete Rolle ein. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, sich Mühe zu geben und Zeit zu investieren.

Fazit

Wertschätzung ausdrücken gelingt im Privat- und Berufsleben mit einem respektvollen Umgang und dem ehrlichen Interesse an den Mitmenschen. Der bewusste Versuch, anderen gegenüber Anerkennung zu zeigen, schafft Vertrauen und trägt zu einer harmonischen Atmosphäre bei. In Unternehmen beugt die Wertschätzung der Mitarbeiter psychischen Erkrankungen und daraus resultierenden Arbeitsausfällen vor.