Überflüssige Pfunde nach der Schwangerschaft loswerden

Viele Frauen haben mit dem Problem zu kämpfen, dass sie nach der Geburt eines Kindes ihrer Meinung nach noch einige Pfunde zu viel auf den Rippen haben. Während der Schwangerschaft ist es ganz normal, dass eine Frau zunimmt, doch wie kann man nach der Geburt am besten wieder die Figur erreichen, die man vor der Schwangerschaft hatte?

Die ersten Wochen mit Baby

Nach der Geburt abzunehmen, steht für viele Frauen sicherlich auf dem Wunschzettel. Doch die ersten Wochen mit einem Baby sind oft so turbulent, dass man gar keine rechte Zeit hat, sich auch noch um sich und seinen eigenen Körper zu kümmern. Viele verlieren in dieser stressigen Zeit automatisch wieder einige Kilo, andere hingegen essen eher ungesund und nehmen noch weiter zu. Ausdauertraining ist zum Abnehmen nach einer Schwangerschaft nur bedingt geeignet, da sich eine Frau auch nicht gleich überschätzen sollte.

Die Ausdauer zu steigern ist sicherlich ein guter Ansatz, doch gerade diejenigen, die stillen, sollten ihrem Körper auch nicht zu viel Kraft rauben. Ausdauertraining ist zum Abnehmen auch oft erst nach einiger Zeit erfolgreich, wenn man beispielsweise längere Strecken beim Joggen schafft. Dann ist eine gute Ausdauer aber natürlich von Vorteil, um schonend abzunehmen.

Bestseller Nr. 1 SPORTINATOR® X-Bike faltbarer Heimtrainer mit Computerfunktionen: Geschwindigkeit-, Zeit-, Distanz-, Kalorien- und Pulsmessung, breiter, gepolsterter Sattel (schwarz)
Bestseller Nr. 2 KURONO Ergometer Heimtrainer Fahrrad,5 IN 1 Klappbar Hometrainer Fahrrad Trainingsgeräte für das Ausdauertraining, 150KG Belastbar 16-Stufiger Magnetischer Widerstand,Verstellung der Sitzlehne
AngebotBestseller Nr. 3 LABGREY Heimtrainer, Fitness Fahrrad für Zuhause, Indoor Kardio Training, Bike mit Pulsmesser, LCD Display, Ipad Halter, Sitz & Widerstand Einstellbar, Bis 130 kg (Blau)

Doch Ausdauertraining alleine wird kaum reichen, um die gewünschten Erfolge zu erzielen. Um nach der Geburt abzunehmen, sollte man mehrere Faktoren bedenken. Ein Sportprogramm sollte langsam gestartet werden, um den Körper nach der anstrengenden Zeit der Schwangerschaft nicht zu überlasten. Zusätzlich bietet sich eine Ernährungsumstellung an. Durch das Baby ist der Tagesablauf durcheinandergeraten, es ist oft schwer, regelmäßige Essenszeiten einzuhalten.

Von daher passiert es oft, dass frischgebackene Mütter nur zwischendurch schnell ein Stück Schokolade essen, einen Keks zu sich nehmen und Ähnliches. Das trägt aber nicht gerade zum Abnehmen bei. Besser ist, viel Obst und Gemüse im Haus zu haben. Greift man zwischendurch schnell zu einem Apfel oder einer Banane, ist dies wesentlich gesünder und hilft beim Abnehmen, zumal man sich zunehmend an die gesunden Sachen gewöhnt und diese auch im geregelten Alltag öfter zu sich nimmt.

Bild von Boris Gonzalez auf Pixabay

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API
Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell