Von Vögeln, Geiern und Anwälten

von 0

Der Vogel als solcher – sieht man von einigen Ausnahmen ab – ruft bei uns Menschen positive Gefühle hervor. Sein Zwitschern im Morgengrauen begrüßt den neuen Tag, seine Rückkehr aus dem Süden kündet von bevorstehender Sonne und Wärme, seine Abkehr rät zum Entmotten des Wintermantels und zum Herauslegen warmer Socken. Auch in Kunst und Kultur fand und findet bis heute der Vogel seinen, zugegeben: nicht häufigen, dennoch bestens erinnerlichen Platz. „Die Vögel“ von Alfred Hitchcock beispielsweise ...