Kein Schwein ruft mich an

von 1

Na sach mal, HypoVereinsbank, vulgo HVB, da hat Eure Werbeagentur ja ganz tief in die Quoten-Kiste gegriffen. Oder wie ist die Printanzeige u. a. in der FAZ – halbe Seite, quer – zu verstehen? Zu sehen darauf eine gepflegte Geschäftsfrau, wenig beschmuckt, genauso wenig geschminkt und in dezenten Farben gekleidet. Typ erfolgreich, geschätzte 55 Jahre alt, gefühlte 31 Jahre jung. Darüber das Zitat der Late Beauty: „Wenn es mal richtig schlecht läuft, ist mein Mann der Zweite, den ich anrufe.“

HVB, geht’s noch? Wer hat denn solch einen pseudo-emanzipatorischen Müll in Eurer Marketing- oder auch Werbeabteilung abgesegnet? Selbstverständlich, Eure Suggestion, die faltenfreie Schöne aus der deutschen Provinz ruft als Erstes ihren gegelten HVB-Blondie an, sobald es irgendwo zwickt. Und die Softie-Socke sitzt daheim, surft zu Lieferando und klickt auf Funghi.

Während er auf den radebrechenden Pizzaboten wartet, nimmt er Kurzgeschichten der anbetungswürdigen Dorothy Parker zur Hand. Und als wäre es ein Wink des Schicksals, trifft er als Erstes auf folgenden Satz: „Als das Telefon nicht klingelte, wusste ich, dass Du es warst.“ Hallo, Edelfedern der HVB-Agentur, ein Lesetipp, völlig kostenlos, aber wohl umsonst. Die Dorothy-Parker-Biografie von Michaela Karl mit dem Titel „Noch ein Martini, und ich lieg unterm Gastgeber“.

Bleibt die Frage, ob die kühle Mittelblonde ihren HVB-Goldjungen anruft, „wenn es mal richtig schlecht läuft“. Hier eine kleine Auswahl möglicher Telefongesprächspartner, falls es mal zwickt und zwackt – finanziell, hormonell, ideell, intellektuell, strukturell, virtuell.

  1. Francois, 31, 188 cm, 85 kg
  2. Francesco, 37, 162 cm, 58 kg
  3. Dimitri, 44, 201 cm, 126 kg
  4. den Gemeindepfarrer
  5. Dorothy Parker
  6. Jürgen Domian
  7. den Insolvenzverwalter
  8. Kiew Inkasso inc.
  9. Marlon Brando, alias Don Vito Corleone (kleiner Hinweis für die Textschleudern in den Agenturen, die außer der McDonald´s-App nichts lesen)
  10. den Friseur

Das Leben sei voller Höhen und Tiefen, erfahren wir ebenfalls in Eurer Anzeige, HVB. Klar, mal liegt sie drunter, mal hockt so drauf. Egal wie: „Wir sind für Sie da.“ Danke, HVB und schönen Gruß an Dorothy Parker, die Euch so was von abgemeiert hätte.

Bisher keine Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.