• Falsche Freunde?

    von 1

    Bisweilen sind wir Menschen eine ziemlich seltsame Spezies und eine erstaunlich dumme obendrein. Problemlos nachweisbar an Millionen von Einzelfällen, für die Carmen und Robert Geiss zunehmend und leider stil- und verhaltensprägend sind. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Wenden wir uns also ab von der Belustigung jener leider Millionen Menschen in prekären Lebensverhältnissen und mit nicht minder prekärem Sachverstand und drehen uns hin zur Stütze der Gesellschaft. Dem Mittelstand mit auskömmlicher Sozialisierung und Bildung, der ...

  • Im Niemandsland

    von 0

    In der Rangliste jener deutschen Städte, wohin niemand möchte und wo erst recht keiner leben mag, streiten sich traditionell Hannover und Kassel um die Pole-Position. Eben in dem Kassel, also im erweiterten Zonenrandgebiet, soll mal probiert werden. Denn die Deutsche Kreditwirtschaft, vulgo: der Dachverband aller Banken und Sparkassen hierzulande, hat die Stadt, wo die „documenta“ leider auch nicht mehr ist, was sie mal war, zur „Girocard City“ ernannt. Nach Presseberichten wollen die Institute dort Neuerungen bei ...

  • Jede Bank ist sich selbst die nächste

    von 0

    Offenbar ordentlich geschludert haben Banken und Sparkassen mit ihren Widerrufsbelehrungen in Immobilien-Darlehensverträgen, die in den Jahren 2002 bis 2010 abgeschlossen wurden. Weshalb auch noch lange danach Kreditverträge mit fehlerhaften Widerrufsbelehrungen aufgehoben werden können. Für pfiffige Anwälte ein grandioses Geschäft, für die betroffenen Geldhäuser eine wirtschaftliche Katastrophe. Doch weil der Widerrufsjoker nur noch bis zum 21. Juni 2016 zieht, sollten sich Häuslebauer beeilen. Der erfolgreiche Ausstieg aus hoch verzinsten Baukrediten dürfte sich finanziell lohnen. Bringt doch die Anschlussfinanzierung zu ...