Nackte Tatsachen. Crowdfunding in China

von 0

Auch die Chinesin an sich ist kaum anders als die Mitteleuropäerin als solche. Optisch möchte Frau attraktiv und begehrenswert sein. Leider gibt es nur wenige Naturschönheiten. Was die Kosmetikindustrie freut, weil sie deshalb alles Mögliche sauteuer und mit fetten Margen den Damen der Bundesrepublik und der Volksrepublik aufschwatzen kann. Maos Ur- und Ur-Ur-Enkelinnen sollen, wie man hört, auch bei Puder und Paste, Cremes und Kajal sehr markenbewusst, ja markensüchtig sein. Dumm nur und bei näherem Hinsehen ...

Lidl duzt sich

von 0

Zugegeben, so richtig gemocht habe ich Lidl noch nie. Eher aus dem Bauch heraus, rational nicht zu begründen. Zugleich respektiere ich aber jeden, der Lidl mag. Ob nur wegen der billigen Milch, wegen preiswerter Markenartikel oder wegen was auch immer. Meine über die Jahre sorgsam gehegte und gepflegte Abneigung drohte jüngst der sudden death. Musste ich doch aus der FAZ erfahren, dass sich beim weltweit viertgrößten Lebensmittelhändler jetzt alle duzen. Nicht duzen dürfen oder duzen können. ...

Blöd-Sprech

von 0

Woran erkennt man den subalternen Manager, besser: jenen, der sich dafür hält? An der nicht ganz knitterfreien Joppe, der ebenso wenig knitterfreien Bukse, der Poly-Krawatte und den Hosenträgern. Außerdem trägt er einen Bluetooth-Knorpel im Ohr und das Smartphone früher Generation in der Gesäßtasche. Er telefoniert meist auf dem Flur und stets sehr laut, obwohl die Bluetooth-Technik bestens funktioniert. Besonders gern in Meetings, an denen Krethi und Plethi teilnehmen, die noch bedeutungsloser sind als er, spricht er ...